Warnung
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ein kammermusikalischer Abend im HÖR-Saal

OKT
01

Ein kammermusikalischer Abend im HÖR-Saal


Donnerstag, 1. Oktober 2020, 19:30 Uhr
HÖR-Saal im I. OG des Gemeindehauses, Heilbronner Straße 20, 10779 Berlin
Bettina Sitte (Geige) und Ursula Meyer (Klavier)
Eintritt frei – Spende am Ausgang erbeten | Anmeldung empfehlenswert
Ein kammermusikalischer Abend im HÖR-Saal

Mozart Plus
Ein kammermusikalischer Abend mit Bettina Sitte (Geige) und Ursula Meyer (Klavier)

Werke von W. A. Mozart | John Cage | Ludwig van Beethoven Interpretinnen: Bettina Sitte (Geige) | Ursula Meyer (Klavier)

Bettina Sitte, geboren in Dresden, erhielt mit 5 Jahren ihren ersten Geigenunterricht. Nach dem Besuch der Spezialschule für Musik studierte sie von 1973 bis 1978 Violine bei Prof. Ingolf Brinkmann an der Dresdner Musikhochschule. Seit 1976 war sie zusätzlich Meisterschülerin bei Prof. Gustav Schmahl in Leipzig.Sie erhielt mehrere Diplome und Preise bei Wettbewerben. Außerdem besuchte sie Meisterkurse in Weimar, Budapest und Innsbruck.1978 wurde Bettina Sitte erste Geigerin des Rundfunksinfonieorchesters Berlin. Schon sehr früh hat sie sich intensiv mit  Kammermusik beschäftigt u.a. im Clara Schumann Trio und in der Akademie für Alte Musik, aber auch in Duo Formationen wie Klavier, Gitarre  oder Harfe und Violine.

Ursula Meyer

Die Pianistin Ursula Meyer ist in Bonn geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur begann sie ihr Klavierstudium an der Kölner Musikhochschule in der Meisterklasse von Alfons Kontarsky. Gleichzeitig wurde sie Mitglied der Gruppe für neue Musik in Köln und arbeitete schon bald mit namhaften Künstlern wie Maurizio Kagel und Peter Eötvös zusammen. Nach dem Ablegen der künstlerischen Reifeprüfung wechselte sie an die HdK Berlin und studierte bei Klaus Hellweg und Georg Sava. Sie beendete ihr Studium mit dem Konzertexamen.Ursula Meyer lebt und arbeitet als freischaffende Pianistin in Berlin. Sie konzertiert im In- und Ausland als Solistin und Liedbegleiterin. 

***

Da wir nun eine eingeschränkte Zahl von Plätzen besetzen dürfen, wird um Anmeldung über das Gemeindebüro gebeten. Bitte befolgen Sie die im Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Hygiene- und Abstandsregeln zur Verhinderung von Infektionen.