Die Schuke-Orgel im Heilsbronnen

Im Jahr 1958 erbaute die Firma Karl Schuke in der Kirche Zum Heilsbronnen eine Orgel, die damals noch Karl Schuke selbst intoniert hatte. Auf Grund zahlreicher Aufnahmen für den RIAS durch die Organisten Ulrich Bremsteller und Heinz Lohmann wurde die Orgel auch überregional bekannt.

Die grundlegende technische und klangliche Überarbeitung der Schuke-Orgel in der Kirche zum Heilsbronnen durch die niedersächsische Orgelbauwerkstatt Bente nähert sich ihrem Abschluss. Bereits jetzt klingt die Orgel noch strahlender als zuvor, hat Sebastian Brendel bereits festgestellt.

Am  Sonntag, 16. August 2020,  wird die Orgel in den beiden Gottesdiensten  um 9 Uhr und 11 Uhr eingeweiht und in den Gemeindedienst gestellt. Danach um 17 Uhr wird sie mit einem Einweihungskonzert mit Kirchenmusiker Sebastian Brendel in den Konzertdienst gestellt, der sogleich mit der neuen Orgelkonzertreihe Schöneberger Orgelzyklus  unter der künstlerischen Leitung von Sebastian Brendel eröffnet wird. 

Die Disposition der Orgel kann hier als PDF-Datei aufgerufen werden. Detailinfos für Orgelfans auf der Orgelseite von Martin Doering www.die-orgelseite.de