„Liebe rechnet nicht“
Predigt zu Markus 14,3-9 am Palmsonntag 2020

Pfarrer Florian Kunz

Liebe Gemeinde!

„Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil!“
Das hat meine Mathelehrerin früher immer gesagt. Der gute Rat nützte wenig, meine Rechenkünste blieben überschaubar.

„Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil!“ Das scheint auch in der Corona-Krise zu stimmen. Jeden Tag füttern uns die Medien mit neuen Tortendiagrammen, Fallzahlen und Exponentialfunktionen.
91.589 Corona-Infizierte in Deutschland, 119.827 in Italien, 1.139.204 weltweit.
Die Zahlen schnellen wie Fieberkurven in die Höhe und die Wissenschaftler grübeln: Wenn ein Infizierter im Durchschnitt drei weitere Menschen ansteckt, wieviel sind das dann in einer Woche?
weiterlesen >>>


Familienkirche im Livestream
Sonntag, 5. April 2020, 11:00 Uhr
zuhause

©
Auch am Palmsonntag gibt es wieder einen Gottesdienst im Livestream. Gesendet wird der Gottesdienst ab 11 Uhr aus der Dorfkirche Alt-Schöneberg. Sie können den Gottesdienst, der besonders Familien mit kleinen Kindern anspricht, am Sonntagmorgen auf der Webseite des Kirchenkreises und dem Youtube-Kanal mitfeiern.


Infos zur Kirchenschließung aufgrund der Bekämpfung der Corona-Epidemie

Liebe Gemeindeglieder, liebe Nachbarinnen und Nachbarn der Kirchengemeinde zum Heilsbronnen,

gemäß den Leitlinien der Bundesregierung und den einschlägigen SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmevordnungen des Senats des Landes Berlin zur Bekämpfung der Corona-Epidemie unter anderem durch die Beschränkung realer unmittelbarer zwischenmenschlicher Kontakte zur Vermeidung von Infektionen bleibt auch unsere Kirche vorerst bis zum 20. April 2020 geschlossen.

Es finden keine Gottesdienste, Konzerte oder andere Veranstaltungen statt. Auch das Gemeindehaus ist geschlossen.

In dieser für uns alle schwierigen Zeit möchten wir weiterhin mit Dir / mit Ihnen in Kontakt bleiben. Dazu erreichst Du / erreichen Sie

Pfarrer Florian Kunz unter kunz(at)heilsbronnen.de sowie telefonisch unter 0176 - 50 18 20 12,

Diakon Axel Heyne unter heyne(at)heilsbronnen.de und telefonisch unter 030 218 42 94 (AB),

Pfarrer Tilman Reger unter reger(at)ts-evangelisch.de und telefonisch unter 0151 - 67 82 04 52.

Auch unser Gemeindebüro wird nach unseren Möglichkeiten zu den regulären Öffnungszeiten unter 030 218 13 60 (AB) telefonisch und per Mail unter post(at)heilsbronnen.de erreichbar sein.

Wir streben an, Ihnen zu jeder ausgefallenen Passionsandacht und zu den ausgefallenen Sonntagsgottesdiensten einen geistlichen Impuls auf dieser Seite anzubieten.

Eine Auswahl tatsächlich gehaltener, d.h. gesprochener Predigten finden Sie unverändert im Predigtarchiv.

Wenn Sie noch nicht in einem Verteiler für E-Mails an Ehrenamtliche aufgenommen sind, aber Informationen aus der Gemeinde per E-Mail erhalten, bzw. in den Verteiler für einen Newsletter aufgenommen werden möchten, teilen Sie uns das bitte an post(at)heilsbronnen.de mit.

Wir empfehlen Ihnen den Newsletter des Kirchenkreises Tempelhof-Schöneberg. Wenn Sie diesen beziehen möchten, können Sie sich dafür selbst unter  https://www.ts-evangelisch.de/anmeldung-newsletter anmelden.
Unser Kirchenkreis informiert auch über die lokalen – überwiegend digitalen – Angebote während der Einschränkungen aufgrund der Corona-Krise auf Extra-Seiten.

Für Fragen und Sorgen zur Corona hat die Notfallseelsorge Berlin außerdem ein Krisentelefon eingerichtet, unter der Nummer 030 403 665 885 sind von 8-18 Uhr Seelsorger*innen erreichbar, mit denen Sie reden können.

Unsere Landeskirche hat Informationen zusammengestellt unter www.ekbo.de/corona.

Wir informieren auf dieser Website über unsere Gemeinde betreffende tagesaktuelle Änderungen.

Bleiben Sie vorsichtig und rücksichtsvoll und hilfsbereit wie bisher. Bleiben Sie behütet und seien Sie gesegnet. Werden Sie gesund und wenn Sie es noch sind, bleiben Sie es.

Wir alle erleben - sehr plötzlich und unerwartet und auch unvorbereitet - sehr viel Neues. Vieles erschreckt uns, ängstigt uns, ist bedrohlich für uns und das Leben anderer, von denen manche es auch verlieren und um die wir trauern.Unser aller Leben wird durcheinander gewirbelt. Lassen Sie uns gleichwohl weiterhin das Ziel verfolgen,-  jede und jeder für sich und alle gleichwohl auch gemeinsam für jede und jeden, für uns alle auf diesem Planeten nah und fern - das Beste daraus zu machen und das Fundament für eine gute Zukunft der Menschheit zu errichten. Jede an ihrem / jeder an seinem Platz mit den je eigenen Gaben.


Mittwoch, 1. April 2020

 Der Mensch ist ein verkannter Esel

Passionsandacht von Pfarrer Tilman Reger 

Mein Nachbar sagt: „Der Esel ist ein verkanntes Tier. Null Glamour, nichts Herrschaftliches. Und er hat einen eigenen Willen, das legt man gegen ihn aus und sagt, er sei störrisch. Andererseits ist er sehr duldsam und geht auch dahin, wo ein anderes Lasttier nicht mehr weitergehen würde.“

Ich verstehe nicht viel von Eseln. Ich habe mich schon immer gewundert, warum es ausgerechnet ein Esel war, auf dem Jesus nach Jerusalem einzieht. Daran erinnert der Palmsonntag: Jesus reitet auf einem Esel, als er und seine Jünger in Jerusalem ankommen.

Alles lesen auf PDF-Datei zum Download >>>

 


Wash the World - Was Not tut und was Mut macht!
Was Pfarrerinnen und Pfarrern Mut macht und womit sie anderen Mut machen wollen und wie wichtig dabei auch insbesdondere das Händewaschen ist.

und bei welcher Minute habt Ihr Pfarrer Florian Kunz beim Händewaschen zugesehen und zugehört?


Kurzfassung des vorbereiteten Vortrages für den für den 26.03.2020 um 15 Uhr geplant gewesenen

Treff im Café mit Anja Hitzer:

„Der Junge und das Meer“ von Tschingis Aitmatow und andere Texte zum Thema "Meer und Wasser"

zum Lesen zu Hause: 

Anja Hitzer
Tschingis Aitmatow: Der Junge und das Meer
Das Meer und das Wasser  - ein Streifzug durch die Literatur

Warum bedeutet uns das Meer so viel? Warum zieht es uns immer wieder dorthin und warum haben sich manche Menschen ganz der See verschrieben?

Ein Streifzug durch die Literatur zeigt, dass Dichter zu allen Zeiten und überall auf der Welt dem Bann des Meeres erlagen und versuchten, seine Faszination, seine Bedrohung und seine Schönheit in Worte zu fassen.  Alles lesen auf PDF-Datei zum Download >>>


 

Herzliche Einladung in unsere Kirche (sobald wir sie wieder offen halten dürfen)
Seit über 100 Jahren steht unsere Kirche im Bayerischen Viertel in Berlin-Schöneberg. Ein Kirchengebäude in die Häuserzeile eingebaut und doch von weitem sichtbar durch seinen hohen Turm. Mitten im Kiez, ein Ort für Gottesdienste und Begegnung, Konzerte und Kultur, Seelsorge und Engagement.Schauen Sie vorbei und machen Sie mit. Sie sind herzlich eingeladen!

 

 

Video-Portrait der Kirchengemeinde zum Heilsbronnen >>>